Erlebnispädagigischer Tag (ANCB00516)

Durchführungsort:
Stadt Brandenburg (Havel), Stadt Cottbus, Stadt Frankfurt (Oder), Landeshauptstadt Potsdam, Landkreis Barnim, Landkreis Dahme-Spreewald, Landkreis Elbe-Elster, Landkreis Havelland, Landkreis Märkisch-Oderland, Landkreis Oberhavel, Landkreis Oberspreewald-Lausitz, Landkreis Oder-Spree, Landkreis Ostprignitz-Ruppin, Landkreis Potsdam-Mittelmark, Landkreis Prignitz, Landkreis Spree-Neiße, Landkreis Teltow-Fläming, Landkreis Uckermark, in Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt

Unser Angebot kann in unseren eigenen Räumen / an unserem Standort oder an einer Schule / anderem außerschulischen Standort durchgeführt werden.

Wir bieten ein Projekt in folgendem Bereich an:
Kommunikation, Konstruktive Problemlösung

Teilnehmer
Große Gruppengröße mit 16 bis 30 Teilnehmer

Welche Altersgruppe kann mit dem Angebot erreicht werden?: 10 - 18

Jahrgangsstufe(n), die mit dem Angebot erreicht werden kann/können: 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, Bildungsgänge am Oberstufenzentrum

Ablauf des Angebotes: im Rahmen eines Kompaktkurses (in den Ferien nur max. 3 Tage, wenn der Kurs dann beendet ist; keine generellen Ferienangebote hierüber möglich), im Rahmen eines Projekttages oder einer Projektwoche

Kurzdarstellung des geplanten Angebotes (Methoden, Inhalte):
Wir bieten Ihnen ein erlebnispädagogisches Programm, welches wir individuell auf die aktuelle Situation der jeweiligen Zielgruppe anpassen. Gern können wir uns über Ihre Wünsche und Vorstellungen im Vorfeld austauschen.

In jedem Fall werden die Teilnehmenden im Laufe des Tages vor verschiedene körperliche, kognitive und soziale Herausforderungen gestellt, welche sie unter professioneller Anleitung als Gruppe meistern können und hinterher unter Anleitung reflektieren.

In höheren Klassenstufe (ab Klasse 7) arbeiten wir in der Regel mit Persönlichkeitsmodellen. Diese fordern die Teilnehmenden auf, sich mit der eigenen Persönlichkeit und ggf. auch der ihrer Klassenkameraden und Mitmenschen auseinander zu setzten, um mögliche Handlungsmotive und Ursachen für Konflikte besser zu verstehen.

Wir schlagen für die verschiedenen Altersklassen folgende Schwerpunkte vor:

· ab 5. Klasse:
Schwerpunkt Kennenlernen
Selbst- und Fremdwahrnehmung

· ab 6. Klasse:
Schwerpunkt Vertrauen
Selbstvertrauen
anderen vertrauen und Vertrauen in die Klassengemeinschaft

· ab 7. Klasse:
Schwerpunkt Kooperation
Kommunikation
Problemlösung
Training sozialer Kompetenzen

· ab 8. Klasse:
vertiefendes Training
Kooperations- und Kommunikationstraining
Persönlichkeitsentwicklung
Krisenintervention
Training sozialer Kompetenzen

· ab 11. Klasse:
Berufsorientierung, Persönlichkeitsentwicklung

Wie erfolgt die Dokumentation der Inhalte und Fortschritte (Kompetenzzuwachs bei den Teilnehmer*innen) und die Rückkopplung mit den Eltern und mit der Schule?:
Durch regelmäßige Reflexionsrunden über den gesamten Tag, wächst bei den Teilnehmenden das Bewusstsein über Ihre eigenen Kompetenzen und Lernfelder.

Wenn es erwünscht ist, führen wir zu Beginn und am Ende des Tages einen persönlichen Selbsteinschätzungsbogen durch. Hierbei werden die Teilnehmenden zur eigenen Reflexion eingeladen und wir können den Kompetenzzuwachs anschließend statistisch auswerten.

Da eine oder zwei Begleitpersonen (je nach Gruppengröße, im besten Fall Lehrkräfte) die Klasse während des/der Tage(s) begleiten, können Sie diese in einem ganz anderen Setting beobachten und erleben. Im Anschluss führen wir darüber hinaus ein Auswertungsgespräch mit den begleitenden Personen durch.

In der Maßnahme kommt Personal mit nachfolgenden Qualifikationen bzw. pädagogischen Erfahrungen mit Kindern und Jugendlichen zum Einsatz:
1. Person:
- Erlebnispädagogin (nach be-Standard ausgebildet)
- Kinder- und Jugendcoach
- Seit 2011 jährliche Mitarbeit bei einem Sommer-Zeltlager
- regelmäßige Veranstaltungen mit Kindern
- Leiter von Mathematik-Kursen für Kinder und Studenten
2. Person:
- Gemeindepädagoge und Erzieher (in Ausbildung)
- Erlebnisguide (mbs)
- jahrelange ehrenamtliche Mitarbeit
- 6 Wochen Mitarbeit in einer Kindertagesstätte
- 12 Wochen Praktikum in einer Kirchgemeinde
3. Person:
- Erzieher und Gemeindepädagoge
- Erlebnispädagoge (nach be-Standard ausgebildet)
- fachspezifische Ausbildung im temporären Niedrigseilbereich (ERCA)
- seit 2011 jährliche Mitarbeit bei einem Sommer-Zeltlager
- regelmäßige Veranstaltungen mit Kindern und Jugendlichen
4. Person:
- Therapeutischer Seelsorger und Berater

Angaben zum Anbieter

Abenteuerkompass

Anschrift:
Lutherstraße 10
09380 Thalheim

Kontakt beim Anbieter für Nachfragen / Buchung des Angebotes

Vor- und Nachname: Hanna Möller
Telefon: +4915207355112
E-Mail: hanna.moeller@abenteuerkompass.eu
Webseite des Anbieters: https://abenteuerkompass.eu/

Für die Richtigkeit aller Angaben und Inhalte der veröffentlichten Angebote sind die Anbieter zuständig.

Hotline

für Anbieter zu Fragen der Registrierung / Angebotserstellung:
0355 - 28863876 / aufholen[at]stiftung-spi.de

für Schulen der Schulamtsbereiche Neuruppin und Brandenburg an der Havel:
0331 - 813 202 70 / aufholen[at]kobranet.de

für Schulen der Schulamtsbereiche Cottbus und Frankfurt (Oder):
0355 - 28863876 / aufholen[at]stiftung-spi.de